Kostenloser Versand ab 18 Flaschen (DE)
Versand innerhalb von 24h
Höchste Sicherheit beim Einkauf
Kompetente Hotline: +49 (0)8192 - 9337370

Frauenpower am Kap 3 - Catherine Marshall Wines

Wie alles begann und weiter ging

 

Ihr Studium zur Önologin, im Landwirtschaft College Elsenburg, in Stellenbosch schloss Cathy 1991 ab.

Es folgten mehreren Stellen als Weinmacherin in Südafrika und später in Frankreich, den USA und Australien, bis sie wieder zurück nach Südafrika kam.

 1996 trafen sich eine Handvoll Freunde und beschlossen einen eigenen Wein zu produzieren. Drei Fässer wurden mit Shiraz Trauben gefüllt und an einem Strand auf der South Peninsula mit Füßen gestampft. Was als fröhliches „Trampel Event“ begann, endete mit einem sehr akzeptablen und schmackhaften Wein.

Im darauffolgenden Jahr wurde die erste Mikrowein Kellerei am Westkap Südafrikas gegründet, deren Schwerpunkt auf Pinot Noir lag.

Diese Tage sind längst vorbei, der treffende Name der Barefoot Winery ist seiner bescheidenen Herkunft längst entwachsen und heute sprechen wir von Catherine Marshall Wines die ihre Weine in die Welt exportiert. Allerdings ist in Cathy noch viel von dem damaligen Pioniergeist und der Aufbruchstimmung geblieben.

Lange hat sie sich noch dem „Garagista Movement“ (Garagen Weinmacher) verschrieben und ist ihnen bis heute, im Geiste, treu geblieben. Mittlerweile arbeitet sie allerdings in ihrem eigenen Keller, mit Traubengut, das sie einkauft.

„Eigene Weinberge werden der nächste Schritt sein, vielleicht,“ zwinkert sie, da sie sich jetzt perfekte Quellen aufgebaut hat.

 

Warum Elgin?

 

Fröhlich berichtet Cathy: „Nachdem wir gefühlt sämtliche Weinberge am Westkap auf der Suche nach dem perfekten Lesegut durchforstet haben, haben wir uns 2007 für die Region Elgin entschieden. Trauben aus dieser kühlen Region, heißt Weine mit viel Frische und aromatischem Profil zu kreieren.“

Cathy ist für die Auswahl der Weinberge, die Weinproduktion, das Marketing und den Vertrieb zuständig. Während ihr Partner Greg die geschäftliche Seite, hinter den Kulissen, abdeckt.

Ihr Sohn Jonathan hilft während der Erntezeit im Keller und auch ihre Mutter unterstützt das Team mit Administration.

„Das Traubengut stammt von vier angesehenen Erzeugern aus der Region Elgin, zu denen wir eine sehr enge Beziehung pflegen. Wir arbeiten zusammen in Bezug auf den Schnitt, die Traubengröße bei der Ernte, die optimale Reife der Trauben, Erntedaten und die Weinproduktion,“ erzählt Cathy.

Die geeignetsten Rebsorten für diese „Cool Climate Region“ sind Pinot Noir, Sauvignon Blanc, Riesling, Chenin Blanc, Merlot und Cabernet Franc.

Sorten wie Sauvignon Blanc, Chardonnay, Riesling und Pinot Noir werden normalerweise an Osthängen mit Morgensonnenlicht angebaut, während die kräftigeren Rotweine wie Merlot und Syrah warme Nachmittag Sonne an Westhängen benötigen, um zu reifen.

 Die im kühleren Klima von Elgin angebauten Reben werden in der Regel 3 Wochen später geerntet als in Stellenbosch oder gar Paarl. Der Vorteil des Anbaus von Reben unter kühleren Klimabedingungen besteht darin, dass die Trauben eine längere Reifezeit haben, in der sich die Fruchtaromen besser ausprägen können und die Tannine vollständig reifen. Damit nimmt die Intensität spürbar zu, ohne die empfindlichen, aromatischen Fruchtprofile zu beeinträchtigen. Außerdem wird der Alkoholgehalt unter Kontrolle gehalten.

„Die wichtigste Überlegung für den Anbau von Reben im kühleren Klima Elgins ist die natürliche Aufrechterhaltung eines guten, natürlichen Säuregehalts in den Trauben, der letztendlich die Frische, Reinheit, Langlebigkeit, Ausgewogenheit und allgemeine Harmonie des Weins bestimmt,“ weiß Cathy.

In wärmeren Weinanbaugebieten wird mit diesem Aspekt häufig ein Kompromiss geschlossen.

 

Wie wächst der Wein?

 

Weinreben und Erntemengen werden während der Vegetationsperiode regelmäßig überwacht, um den Geschmack und das Tanninprofil zu verbessern, den optimalen Reifegrad zu erkennen, dass die daraus resultierenden Weine perfekt ausgewogen sind.

Das richtige Zupfen der Blätter, um die Früchte dem Licht auszusetzten, aber eben nicht zu stark, ist ein essentieller Arbeitsschritt. Es geht um eine Balance, die grünen Pyrazine (grüne Noten, die später als Paprikaaromen wahrgenommen werden; die Wahrnehmungsschwelle im Rotwein liegt bei 10- 15 Milliardstel Gramm pro Liter) auszubrennen, ohne aber die delikaten Fruchtaromen zu verbrennen.

Unmittelbar vor der Ernte, unter gut recherchierten Wettervorhersagen, wird dieser Arbeitsschritt durchgeführt.

Die Rebenerziehung aller zugekauften Weine findet mittels eines Gittersystems statt, um die Bewirtschaftung der Weinberge und die Ernte zu vereinfachen.

Die Anwendung von Herbiziden, Pestiziden und Fungiziden wird streng kontrolliert und geprüft, damit alle Weinberge, die für Catherine Marshall Wines genutzt werden, als „nachhaltig“ akkreditiert werden.

 Die Bewässerung, meist Tröpfchensystem an jeder Rebe wird genau überprüft und analysiert und während  der Vegetationsperiode je nach Bedarf angepasst.

Die Ernteentscheidungen basieren auf der Reife der Reben und Trauben und werden sehr sorgfältig überwacht. Die Beeren werden  verkostet als auch im Labor analysiert, um die Parameter zu ermitteln, die für die Art des Weins erforderlich sind.

Die Trauben werden von Hand in 17 kg Körben geerntet und meist schon im Weinberg sortiert, bevor sie in den Keller gebracht werden.

 

Im Keller von Cathy Marshall

 

„Nachdem wir uns jahrelang an allen möglichen Standorten am Westkap, von Stellenbosch bis zu den Outeniqua Bergen, auf Pinot Noir konzentriert hatten, wurde klar, dass Elgin die perfekte Region ist, die zu dem Wein Stil passt, den wir kreieren wollen, “erklärt Cathy. „Angesichts der globalen Erwärmung, scheint es immer wahrscheinlicher, dass ein kühles Klima erforderlich ist, um Weine mit Finesse, Reinheit und Lebendigkeit zu produzieren. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Geschmacksprofil und das fängt im Weinberg selbst an. Es bedeutet für unsere Weine weniger Eingriffe im Keller, minimaler Einsatz von Gärhilfen, Schönungen und Anpassungen des Mosts. Der natürlich höhere Säuregehalt und der niedrigere pH -Wert bedeuten sauberere Weine mit ausdrucksstarken roten Früchten und einer mineralischen Textur.  Außerdem sind niedrigere Alkoholgehalte und aromatischere Verbindungen erkennbar.“

Sämtliche geerntete Traubenpakete, die die Crew in den Keller liefert, werden voneinander getrennt gehalten und vom Quetschen bis zum Blenden als eigene Partie behandelt.  Auf diese Weise behalten die Catherine Marshall Weine ihre ganz eigenen charakteristischen Standortmerkmale und die Geschmacksprofile werden fortgesetzt.

Eine kleine Edelstahlkorbpresse und überwiegend kleine französische Eichenfässer für Rotweine maximieren die klassischen Eigenschaften jeder Sorte.

 

Tastingroom in Südafrika

 

Seit kurzer Zeit hat Cathy einen gemütlichen Tastingroom in ihrem Keller nahe Stellenbosch eingerichtet. Unter fachkundiger Anleitung und sehr authentisch kann man ihre, nicht nur con Tim Atkin hoch dotierten Weine verkosten und, wenn sie Zeit hat gesellt sie sich gerne dazu.(GPS: 33.9633° S and 18.7341° E)

Viel Spaß mit Cathys Weinen!

 

 

 

 

 

 

 

Frauenpower am Kap, Catherine Marshall

 

Cathy Marshall ist für uns ein bisschen der Hippie unter den Weinmacherinnen. Mit viel Liebe und Freigeist produziert sie Ihre fantastischen Weine.

 

Wie alles begann und weiter ging

 

Ihr Studium zur Önologin, im Landwirtschaft College Elsenburg, in Stellenbosch schloss Cathy 1991 ab.

Es folgten mehreren Stellen als Weinmacherin in Südafrika und später in Frankreich, den USA und Australien.

 

1996 trafen sich eine Handvoll Freunde und beschlossen einen eigenen Wein zu produzieren. Drei Fässer wurden mit Shiraz Trauben gefüllt und an einem Strand auf der South Peninsula mit den Füßen gestampft. Was als fröhliches „Trampel Event“ begann, endete mit einem sehr akzeptablen und schmackhaften Wein.

Im darauffolgenden Jahr wurde die erste Mikrowein Kellerei am Westkap Südafrikas gegründet, deren Schwerpunkt auf Pinot Noir lag.

Diese Tage sind längst vorbei, der treffende Name der Barefoot Winery ist seiner bescheidenen Herkunft längst entwachsen und heute sprechen wir von Catherine Marshall Wines die ihre Weine in die Welt exportiert. Allerdings ist in Cathy noch viel von dem damaligen Pioniergeist und Aufbruchstimmung übriggeblieben.

Lange hat sie sich noch dem „Garagista Movement“ (Garagen Weinmacher) verschrieben und ist ihnen bis heute, im Geiste, treu geblieben. Mittlerweile arbeitet sie in ihrem eigenen Keller, mit Traubengut, das sie einkauft.

„Eigene Weinberge werden der nächste Schritt sein, vielleicht,“ zwinkert sie, da sie sich jetzt perfekte Quellen aufgebaut hat.

 

Warum Elgin?

 

Fröhlich berichtet Cathy: „Nachdem wir gefühlt sämtliche Weinberge am Westkap auf der Suche nach dem perfekten Lesegut durchforstet haben, haben wir uns 2007 für die Region Elgin entschieden. Trauben aus dieser kühlen Region, heißt Weine mit viel Frische und aromatischen Profil zu kreieren.“

 

Cathy ist für die Auswahl der Weinberge, die Weinproduktion, das Marketing und den Vertrieb zuständig. Während ihr Partner Greg die geschäftliche Seite, hinter den Kulissen, abdeckt.

Ihr Sohn Jonathan unterstütz während der Erntezeit im Keller und auch ihre Mutter unterstützt das Team mit Administration.

„Das Traubengut stammt von vier angesehenen Erzeugern aus der Region Elgin, zu denen wir eine sehr enge Beziehung pflegen. Wir arbeiten zusammen in Bezug auf den Schnitt, die Traubengröße bei der Ernte, die optimale Reife der Trauben, Erntedaten und die Weinproduktion,“ erzählt Cathy.

Die geeignetsten Rebsorten für diese „Cool Climate Region“ sind Pinot Noir, Sauvignon Blanc, Riesling, Chenin Blanc, Merlot und Cabernet Franc.

Sorten wie Sauvignon Blanc, Chardonnay, Riesling und Pinot Noir werden normalerweise an Osthängen mit Morgensonnenlicht angebaut, während die kräftigeren Rotweine wie Merlot und Syrah warme Nachmittag Sonne an Westhängen benötigen, um zu reifen.

 

Die im kühleren Klima von Elgin angebauten Reben werden in der Regel 3 Wochen später geerntet als in Stellenbosch oder gar Paarl. Der Vorteil des Anbaus von Reben unter kühleren Klimabedingungen besteht darin, dass die Trauben eine längere Reifezeit haben, in der sich die Fruchtaromen besser ausprägen können und die Tannine vollständig reifen. Damit nimmt die Intensität spürbar zu, ohne die empfindlichen, aromatischen Fruchtprofile zu beeinträchtigen. Außerdem wird der Alkoholgehalt unter Kontrolle gehalten.

„Die wichtigste Überlegung für den Anbau von Reben im kühleren Klima  Elgins ist die natürliche Aufrechterhaltung eines guten, natürlichen Säuregehalts in den Trauben, die letztendlich die Frische, Reinheit, Langlebigkeit, Ausgewogenheit und allgemeine Harmonie des Weins bestimmt,“ weiß Cathy.

In wärmeren Weinanbaugebieten wird mit diesem Aspekt häufig ein Kompromiss geschlossen.

 

Wie wächst der Wein?

 

Weinreben und Erntemengen werden während der Vegetationsperiode regelmäßig überwacht, um den Geschmack und das Tanninprofil zu verbessern, den optimalen Reifegrad zu erkennen, dass die daraus resultierenden Weine perfekt ausgewogen sind.

Das richtige Zupfen der Blätter, um die Früchte dem Licht auszusetzten, aber eben nicht zu stark, ist ein essentieller Arbeitsschritt. Es geht um eine Balance, die grünen Pyrazine (grüne Noten, die später als Paprikaaromen wahrgenommen werden; die Wahrnehmungsschwelle im Rotwein liegt bei 10- 15 Milliardstel Gramm pro Liter) auszubrennen, ohne aber die delikaten Fruchtaromen zu verbrennen.

Unmittelbar vor der Ernte, unter gut recherchierten Wettervorhersagen, wird dieser Arbeitsschritt durchgeführt.

Die Rebenerziehung aller zugekauften Weine findet mittels eines Gittersystems statt, um die Bewirtschaftung der Weinberge und die Ernte zu vereinfachen.

Die Anwendung von Herbiziden, Pestiziden und Fungiziden wird streng kontrolliert und geprüft, damit alle Weinberge, die für Catherine Marshall Wines genutzt werden, als „nachhaltig“ akkreditiert werden.

 

Die Bewässerung, meist Tröpfchensystem an jeder Rebe wird genau überprüft und analysiert und währende der Vegetationsperiode je nach Bedarf angepasst.

Die Ernteentscheidungen basieren auf der Reife der Reben und Trauben und werden sehr sorgfältig überwacht. Es werden sowohl die Beeren verkostet als auch im Labor analysiert, um die Parameter zu ermitteln, die für die Art des Weins erforderlich sind.

Die Trauben werden von Hand in 17 kg Körben geerntet und meist schon im Weinberg sortiert, bevor sie in den Keller gebracht werden.

 

Im Keller von Cathy Marshall

 

„Nachdem wir uns jahrelang an allen möglichen Standorten am Westkap, von Stellenbosch bis zu den Outeniqua Bergen, auf Pinot Noir konzentriert hatten, wurde klar, dass Elgin die perfekte Region ist, die zu dem Wein Stil passt, den wir kreieren wollen, “erklärt Cathy. „Angesichts der globalen Erwärmung, scheint es immer wahrscheinlicher, dass ein kühles Klima erforderlich ist, um Weine mit Finesse, Reinheit und Lebendigkeit zu produzieren. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Geschmacksprofil und das fängt im Weinberg selbst an. Es bedeutet für unsere Weine weniger Eingriffe im Keller, minimaler Einsatz von Gärhilfen, Schönungen und Anpassungen des Mosts. Der natürlich höhere Säuregehalt und der niedrigere pH -Wert bedeuten sauberere Weine mit ausdrucksstarken roten Früchten und einer mineralischen Textur.  

Außerdem sind niedrigere Alkoholgehalte und aromatischere Verbindungen erkennbar.“

Sämtliche geerntete Traubenpakete, die in den Keller geliefert werden, werden voneinander getrennt gehalten und vom Quetschen bis zum Blenden als eigene Partie behandelt.  Auf diese Weise behalten die Catherine Marshall Weine ihre ganz eigenen charakteristischen Standortmerkmale und die Geschmacksprofile werden fortgesetzt.

Eine kleine Edelstahlkorbpresse und überwiegend kleine französische Eichenfässer für Rotweine maximieren die klassischen Eigenschaften jeder Sorte.

 

Tastingroom in Südafrika

 

Seit kurzer Zeit hat Cathy einen gemütlichen Tastingroom in ihrem Keller nahe Stellenbosch eingerichtet. Unter fachkundiger Anleitung und sehr authentisch kann man ihre Weine verkosten und, wenn sie Zeit hat gesellt sie sich gerne dazu.

Viel Spaß mit Cathys Weinen!

 

GPS: 33.9633° S and 18.7341° E

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Catherine Marshall Riesling
Geniale Kap-Version des Mosel-Stils!
Catherine Marshall Riesling 2019
Artikel-Nr.: 401186-19
Inhalt 0.75 Liter (18,60 € * / 1 Liter)
13,95 € *
Catherine Marshall Amatra The Oreads Red
Harmonischer Blend mit opulenter Textur!
Catherine Marshall Amatra The Oreads Red 2016
Artikel-Nr.: 401185-16
Inhalt 0.75 Liter (26,60 € * / 1 Liter)
19,95 € *
Catherine Marshall Pinot Noir on Clay Soils
Weinhandwerkskunst mit Integrität und Leidenschaft!
Catherine Marshall Pinot Noir on Clay Soils 2017
Artikel-Nr.: 400952-17
Inhalt 0.75 Liter (42,67 € * / 1 Liter)
32,00 € *
Catherine Marshall Pinot Noir on Sandstone Soils
Komplexe Beeren-Bombe mit großer Eleganz!
Catherine Marshall Pinot Noir on Sandstone...
Artikel-Nr.: 400953-17
Inhalt 0.75 Liter (30,60 € * / 1 Liter)
22,95 € *
Catherine Marshall Finite Elements Pinot Noir
Ein Glanzstück der kühlen Elgin Region!
Catherine Marshall Finite Elements Pinot Noir 2017
Artikel-Nr.: 401182-17
Inhalt 0.75 Liter (117,33 € * / 1 Liter)
88,00 € *
Catherine Marshall Amatra Jono's Wave White
Ein spannender cool climate Chenin!
Catherine Marshall Amatra Jono's Wave White 2016
Artikel-Nr.: 401184-16
Inhalt 0.75 Liter (22,60 € * / 1 Liter)
16,95 € *
Catherine Marshall Peter's Vision
Klassische Eleganz mit üppigem Gaumen!
Catherine Marshall Peter's Vision 2016
Artikel-Nr.: 401183-16
Inhalt 0.75 Liter (47,93 € * / 1 Liter)
35,95 € *